Last updated: 20/01/2017 [Design & Pictures by Simons Nature]
Arachnida

Arachnida [Spinnentiere]

Die Spinnentiere (Arachnida; altgr. ἀράχνη aráchnē „Spinne“) sind eine Klasse der Gliederfüsser (Arthropoda). Gemeinsam mit den Pfeilschwanzkrebsen bilden sie den Unterstamm der Kieferklauenträger (Chelicerata). Zu den Spinnentieren gehören die Webspinnen, aber auch Weberknechte, Skorpione, Pseudoskorpione und Milben (inklusive Zecken). Im Unterschied zu dem dreigliedrigen Körper der Insekten ist der Körper der Spinnentiere grob in zwei Teile gegliedert, Prosoma (Vorderleib) und Opisthosoma (Hinterleib). Diese Glieder können sowohl deutlich voneinander getrennt (z. B. Webspinnen, Skorpione) als auch miteinander verwachsen sein (Weberknechte, Walzenspinnen, Milben).
Die Geisselspinnen (Amblypygi) sind eine Ordnung der Spinnentiere (Arachnida). Weltweit sind mehr als 200 Arten dieser Tiere bekannt, die eine Körpergrösse von 10 bis 45 mm erreichen. Fast alle Geisselspinnen leben in den Tropen und Subtropen, die meisten in Regenwäldern. Im Mittelmeerraum kommen zwei Arten vor, eine davon auch in Europa (Griechenland: Rhodos und Kos).
Die Webspinnen (Araneae) sind die bekannteste Ordnung der Spinnentiere (Arachnida), einer Klasse der Gliederfüsser (Arthropoda). Sie teilen sich weiter in Gliederspinnen (Mesothelae), Vogelspinnenartige (Mygalomorphae) und Echte Webspinnen (Araneomorphae) auf. Bis einschliesslich April 2015 wurden 45.388 Arten in 114 Familien beschrieben.
Die Weberknechte (Opiliones), auch Schneider oder gelegentlich auch Schuster, Kanker oder Opa Langbein genannt, insbesondere in der Schweiz und in Vorarlberg auch Zimmermänner genannt, stellen eine Ordnung der Spinnentiere (Arachnida) dar.
Disclaimer: Alle Rechte an den Bildern sind ausdrücklich vorbehalten. Für den privaten Gebrauch dürfen die Bilder gerne verwendet werden. Über eine kurze Mail würde ich mich freuen. Für eine gewerbliche Nutzung ist jede Verwendung des Bildmaterials ausdrücklich untersagt! Bitte kontaktieren Sie mich für eine Offerte.