Last updated: 20/01/2017 [Design & Pictures by Simons Nature]
Guyana

Guyana

Guyana, nicht zu verwechseln mit Französisch Guyana, ist ein kleines Land (vormals eine britische Kolonie), eingeklemmt zwischen Suriname, Brasilien und Venezuela, ganz im Norden von Südamerika. Sicherlich kein normales Reiseziel für Touristen, jedoch bietet es unterschiedliche Landschaften mit eindrucksvollen Wasserfällen (Kaieteur, 240 m hoch, 100 m breit), Dschungel und Savannen. Durch diese unterschiedlichen Landschaften beherbergt es neben Jaguars und Tapirs (leider habe ich keines von beiden gesehen) viele Vögel (Cock-of-the-Rock) und die seltenen Riesenotter. Ich verbrachte nur gerade drei Tage dort, jedoch möchte ich unbedingt zurück. Es gibt noch so viel zu entdecken in diesem ziemlich unberührten Land.
Die Kaieteur-Wasserfälle des Potaro-Flusses liegen am Eingang zur Potaro-Schlucht, in der Region Potaro-Siparuni von Guyana. Die Kaieteur-Wasserfälle gehören zu den eindrucksvollsten Wasserfällen der Welt. Hier stürzt der Potaro-Fluss in einer einzigen Stufe auf einer Breite von fast einhundert Metern über eine Sandstein-Klippe 247 m vom Hochland Guyanas in das etwa auf Meeresniveau liegende Tiefland. Im Jahr 1908 erreichte der deutsch-US-amerikanische Biologe Carl H. Eigenmann die in der damaligen britischen Kolonie Britisch-Guayana liegenden Wasserfälle.
Georgetown ist die Hauptstadt von Guyana mit 32.563 Einwohnern in der eigentlichen Stadt und 134.599 in der Agglomeration. Georgetown ist vom Kontrast zwischen repräsentativen Gebäuden in der Innenstadt und den Wellblechhütten in den Außenbezirken geprägt. Traditionell sind die meisten Häuser der Stadt in Holzbauweise errichtet, so das 1887-89 erbaute Rathaus, das durch reich verzierte Balkons und durch seinen vorspringenden Turm besticht sowie das 1829-34 von der britischen Kolonialverwaltung errichtete Regierungsgebäude. Unverkennbar im Stadtbild ist der 45m hohe Turm der anglikanischen St. George's Cathedral - sie wurde 1892 eingeweiht und gilt als eine der höchsten Holzkirchen der Welt.
Disclaimer: Alle Rechte an den Bildern sind ausdrücklich vorbehalten. Für den privaten Gebrauch dürfen die Bilder gerne verwendet werden. Über eine kurze Mail würde ich mich freuen. Für eine gewerbliche Nutzung ist jede Verwendung des Bildmaterials ausdrücklich untersagt! Bitte kontaktieren Sie mich für eine Offerte.