Last updated: 20/01/2017 [Design & Pictures by Simons Nature]
Philippinen

Philippinen

Auf meiner grösseren Asienreise 2014 war ich zum ersten Mal auf den Philippinen, genauer gesagt auf der Inseln Luzon und Borocay. Ausgehend von Manila unternahm ich ein Trecking in Banaue in den Philippinischen Kordilleren, um die berühmten Reisterrassen zu sehen. Diese sind UNESCO Weltkulturerbe und sollen bereits über 2000 Jahre alt sein. Anschliessend ging es weiter nach Sagada mit den hängenden Särgen als interessantes Ritual der Bestattung. Als Abschluss des Luzon-Abenteuers ging es dann zu Fuss auf den Pinatubo, der Vulkan, welcher für eine der grössten Eruption des 20. Jahrhunderts verantwortlich war. Die Ascheberge sind sehr, sehr beindruckend und kaum vorstellbar, dass dies alles aus einem Vulkanausbruch stammen soll. Jedoch, wenn man bedenkt, dass der Berg fast 300 Höhenmeter eingebüsst hat…
Der Abschluss der Reise verbrachte ich auf Borocay, einer kleinen Insel, sehr beliebt bei Asiatischen Touristen und interessantes Tauchgebiet.
Banaue (Filipino: Bayan ng Banaue; Ilocano: Illi ti Banaue) ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Ifugao. Banaue liegt im Norden der Insel Luzón in den philippinischen Zentralkordilleren. Das Gebiet ist gebirgig, der höchste Berg ist der Mt. Amuyao mit einer Höhe von 2628 m über dem Meer. Auf dem Gebiet der Stadtgemeinde Banaue liegt das UNESCO-Weltkulturerbe Reisterrassen von Banaue.
Boracay ist eine zu den Philippinen gehörende, nordwestlich von Panay gelegene Insel. Sie ist knapp 10 km² gross und hat ca. 32.200 Einwohner, die sich über die drei Baranggays (Ortschaften) Balabag, Manok Manok und Yapak verteilen. Seit 1956 gehört Boracay zur neu gebildeten Provinz Aklan und wird der Gemeinde Malay angerechnet. Der ca. 3,5 km lange White Beach, Diniwid Beach an der Westseite und die Nachbarinsel Crocodile Island sind touristische Attraktionen. Die Insel ist für Taucher geeignet. Üppige Korallenriffe und Grossfische ermöglichen interessante Tauchgänge.
Manila (Filipino Lungsod ng Maynila ist die Hauptstadt der Philippinen. Manila liegt auf der Hauptinsel Luzon in der Manilabucht. Sie ist eine von 16 weiteren Städten und Kommunen, die zusammen die 636 Quadratkilometer grosse Region Metro Manila bilden. In der Stadt Manila leben 1,7 Millionen Menschen, in der Agglomeration Metro Manila 11,9 Millionen (2010). Diejenigen Einwohner, die ausserhalb der Metropolregion wohnen, bezeichnen häufig die gesamte Metropolregion als Manila.
Der Pinatubo ist ein aktiver Vulkan auf den Philippinen im Westen der Insel Luzon. Der heute 1486 m hohe Berg (vor dem Ausbruch von 1991 war er 1745 m hoch) liegt 93 km nordwestlich von Manila und 26 km westlich von Angeles City. Er befindet sich im Grenzdreieck der Provinzen Zambales, Bataan und Pampanga, in den Zambales-Bergen. Bis zum Jahr 1991 galt der Vulkan als erloschen. Die letzte Eruption des Pinatubo ereignete sich am 15. Juni 1991 nach einer rund 550-jährigen Ruhezeit und war eine der gewaltigsten des 20. Jahrhunderts.
Sagada ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Mountain Province. Sagada ist bekannt für sogenannte „Hängende Särge“, einer traditionellen Begräbnisform. Einwohner die mindestens in der 3. Generation aus Sagada stammen werden z.T immer noch in "Hängenden Särgen" bestattet.
Disclaimer: Alle Rechte an den Bildern sind ausdrücklich vorbehalten. Für den privaten Gebrauch dürfen die Bilder gerne verwendet werden. Über eine kurze Mail würde ich mich freuen. Für eine gewerbliche Nutzung ist jede Verwendung des Bildmaterials ausdrücklich untersagt! Bitte kontaktieren Sie mich für eine Offerte.
Contact